Fotos anzeigen
zurück
weiter
Hotel Lamark at Facebook
Wie die Pyramiden nach Hochfügen kamen
Ende der 60er Jahre lebten in Hochfügen im Zillertal im Sommer nur Senner und Bergbauern, im Winter war die Gegend verlassen. Ein Tirolfan aus Afghanistan wollte seiner Tochter eine Freude machen und ihr ein Ferienhaus mitten in den Tiroler Bergen schenken. Bei der Architektur ließ er sich von den ägyptischen Pyramiden inspirieren. Das Ergebnis war die eigenwillige Dachform, die das Lamark noch heute kennzeichnet.

Leider war die Tochter vom Almleben gar nicht begeistert und so stand das Ferienhaus bald darauf günstig zum Verkauf. Unser Großvater Gottfried Schiestl griff zu. Er hatte nämlich eine visionäre Geschäftsidee. Er wollte Wintersportgäste in die wunderschöne Bergregion am Eingang des Zillertales in Tirol locken.

Mitten im touristischen Niemandsland eröffnete er den Berggasthof Lamark und begann mit zwei Weggefährten, das Hochtal sanft zu beleben und Attraktionen für Urlauber zu schaffen: Die ersten Liftanlagen wurden gebaut, die Straßenverbindung immer mehr verbessert.


Die nächste(n) Generation(en)
1974 übernahm seine Tochter Gretl mit ihrem Ehemann Lutz Fankhauser das Anwesen. Seitdem führen wir von der Familie Fankhauser den Hotelbetrieb mit viel Hingabe und empfangen Sie mit familiärer Gastfreundschaft. Bald gibt es also ein 40-jähriges Jubiläum zu feiern.

Im Jahr 1999 trat die dritte Generation im Unternehmen an: Lutz und Gretls Sohn Alexander, ein ambitionierter Koch, perfektionierte sein Handwerk bei den besten Küchenmeistern in Großbritannien, USA und Wien. Gemeinsam mit seiner Frau Petra kehrte an den heimischen Herd zurück und brachte die hohe Kochkunst ins Hotel Lamark. Petra Fankhauser leitet zusammen mit ihren Schwiegereltern den Hotelbetrieb, die nächste Fankhauser-Generation, die die Gastgebertradition weiterführen wird, wächst auch schon heran: Tochter Marlen und Sohn Xander.


Heute und in Zukunft
Im Sommer 2005 feierten wir einen großen Erfolg für das Restaurant „Alexander“: Wir freuten uns über die Wahl Alexander Fankhausers zum „Koch des Jahres von Gault Millau“. Einem breiten Publikum ist unser Alexander als Fernseh-Koch gemeinsam mit Andi Wojta in der täglichen ORF-Kochsendung „Frisch gekocht“ bekannt.

So gingen vier Jahrzehnte ins Land und aus dem Gasthaus Lamark wurde das 4-Sterne-Hotel Lamark in Hochfügen im Zillertal. Immer Schritt haltend mit der allgemeinen Hotelentwicklung im Alpenraum, verwandelte sich unser gastliches Haus in einen Betrieb mit 100 Betten in 50 Zimmern und Suiten. Und wurde dabei nicht nur größer, sondern auch schöner: Das Lamark Spa und ein Fitnessraum entstanden, ständig werden Komfort und Einrichtung dem modernen Lebensstil angepasst.

Alles, was Ihren Winterurlaub in Tirol zu einem unvergesslichen Erlebnis macht, finden Sie bei uns im Lamark in Hochfügen im Zillertal: charmante Gastlichkeit, feinen Gourmetgenuss, wohltuende Wellness und den ultimativen Schneespaß vor der Haustür.

Mit unserem engagierten Team von Mitarbeiten arbeiten wir von der Familie Fankhauser täglich daran, Sie zu begeistern. Denn:

Wir freuen uns, wenn Sie zufrieden sind. Aber wir sind erst zufrieden, wenn Sie begeistert sind.

Herzlich laden wir Sie ein, das Lamark kennen zu lernen oder wieder einmal bei uns vorbeizuschauen.

Ihrer Familie Fankhauser
Und das Lamark-Team
Advent-Kurzpauschale 2017
Advent-Kurzpauschale 2017
07.12.2017 bis 23.12.2017

4 Tage / 3 Tage Skipass
ab 608,- Euro
Stille Nacht, heilige Nacht
Stille Nacht, heilige Nacht
07.12.2017 bis 10.12.2017

3 Tage / 2 Tage Skipass
ab 472,- Euro
Weihnachts-Kurzpauschale 2017
Weihnachts-Kurzpauschale 2017
22.12.2017 bis 26.12.2017

4 Tage / 3 Tage Skipass
ab 711,- Euro